Edelgrund Blaufränkisch 2019

 1350

Enthält 20% USt.
( 18,00 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Fruchtiger, eleganter Blaufränkisch mit feiner Würze und schöner Typizität

Selektive Handlese Vergoren im Stahltank, 22 Tage Maischestandzeit, danach 11 Monate Lagerung in gebrauchten Barriques und 300 liter Fässer

Inhalt: 0.75 Liter

Datenblatt: Hier Herunterladen
Video zum Wein (Klick!)

Zur Wunschliste
Zur Wunschliste
Artikelnummer: BFE19 bio 0,75 Kategorie: Product ID: 445

• rotem Fleisch mit kräftigen Saucen
• Pasta
• Asiatischen Gerichten
• Käse

Jahrgang 2019

Falstaff 92 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Feinwürzig, reife Kirschfrucht und Schwarze Ribiseln, Orangenzesten, ätherische Nuancen, attraktives Bukett. Elegant, straff, eingebundene Tannine, rote Beerenfrucht, weißes Nougat und Mandarinenzesten im Nachhall, vielseitiger Speisenbegleiter.

Jahrgang 2018

Falstaff/Peter Moser 91 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte randaufhellung. Etwas verhalten, dunkle Kirschnote, feines Brombeerkonfit, nach Nougat, kräuterwürziger Touc, feine Tannine, frisch strukturiert, salziger Touch im Nachhall.

A LA CARTE 93 Punkte

Parker 90 Punkte

Jahrgang 2017

A la Carte 93 Punkte
Kräftige, jugendliche Farbe, komplexe Nase, Kirsche, Heidelbeere, Brombeere, zarte Reduktion, gewinnt mit Luft Fruchttiefe, straffer Wein, lebendiges Frucht-Säurespiel, Orange und Weichsel im Finish.

Falstaff 91 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Etwas verhalten, dunkle Kirschnote, feines Brombeerkonfit, nach Nougat, kräuterwürziger Touch. Saftiges Waldbeerkonfit, feine Tannine, frisch strukturiert, salziger Touch im Nachhall.

Jahrgang 2016

Falstaff 92 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Mit einem Hauch von Gewürzen unterlegte schwarze Beerenfrucht, ein Hauch von Lakritze, zart nach Bergamotte, etwas Nougat. Saftig, elegant, reife Herzkirschen, frische Struktur, dezente Fruchtsüße im Abgang, bereits zugänglich, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

Jahrgang 2015

A la Carte 92 Punkte
Jugendliche Farbe, einladende Fruchtnoten, Brombeere, Kirsche, Heidelbeere, am Gaumen eleganter Wein, lebendiges Frucht-Säure-Spiel, feines Tanninfinish, fruchtiger Nachhall, gute Länge, feinfruchtiger Trinkfluss.

Falstaff 92 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart kräuterwürzig unterlegte frische Herzkirschenfrucht, ein Hauch von rotem Beerenkonfit, tabakige Nuancen. Saftig, feinfruchtig, integrierte Tannine, salzig-mineralischer Nachhall, bereits zugänglich.

Jahrgang 2014

Falstaff 90 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart rauchig-kräuterwürzig unterlegte schwarze Kirschenfrucht, feine tabakige Nuancen. Rotbeerig, sehr frisch strukturiert, dezente Tannine, trinkfreudiger, zitroniger Stil, Ribisel im Nachhall.

Jahrgang 2013

Falstaff 91 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Frische Herzkirschen, noch etwas verhaltenes Bukett, zarte rotbeerige Nuancen klingen an. Leichtfüßig, angenehme Fuchtprägung, rotes Waldbeerkonfit, lebendig und trinkfreudig strukturiert, mineralischer Nachhall.

Jahrgang 2012

Falstaff 92 Punkte
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Frisches schwarzes Waldbeerkonfit, ein Hauch von Cassis und Lakritze. Saftig, elegant, wieder dunkle Beeren, feine Tannine, frische Struktur, bleibt gut haften, ein lebendiger Speisenbegleiter.

Jahrgang 2011

Falstaff 91 Punkte
Leuchtendes Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Rauchig-würzig unterlegtes Brombeerkonfit, feiner Nougatanklang, angenehmer Kräutertouch. Saftig, elegante Textur, zarter rotbeeriger Touch, gut integrierte Tannine, mineralisch, leichtfüßig wirkender Stil, vielseitig einsetzbar.

Jahrgang 2009

Falstaff 89 Punkte

Ernte: 26. September 2019
Flaschenfüllung: 02. Oktober 2020
Alkohol: 13 %
Säure: 5,9 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Formate (in Liter): 0,75
Serviertemperatur: 15°C

Vegan
Biodynamisch/Respekt

Beschreibung

2019 – Perfekte Reife mit schöner Struktur und geringen Mengen.

Nach einem milden und trockenen Winter folgte ein früher Austrieb. März und April waren überdurchschnittlich warm. Der Mai brachte uns endlich den langersehnten Regen und die kühlen Temperaturen, die die Vegetation etwas verlangsamen ließ.

Ab Juni war der Jahresverlauf dann wieder von Hitze und Trockenheit geprägt. Durch die lehmigen Böden wurden die Reben dennoch gut mit Wasser versorgt.Ab Mitte August wurden die Nächte schon etwas kühler und der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht brachte viel Struktur und Eleganz in die Weine. Die Lese begann in der ersten Septemberwoche mit gesunden und perfekten Trauben.

Biodynamisch
Vegan

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Edelgrund Blaufränkisch 2019“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mindestens 4 Zeichen
0