Edelgrund Blaufränkisch 2021

 1900

inkl. USt.
( 25,33 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage

Fruchtiger, eleganter Blaufränkisch mit feiner Würze und schöner Typizität

Selektive Handlese Vergoren im Stahltank, 24 Tage Maischestandzeit, danach 12 Monate Lagerung in gebrauchten Barriques.

Inhalt: 0.75 Liter

Datenblatt: Hier Herunterladen
Video zum Wein (Klick!)

Zur Wunschliste
Zur Wunschliste
Artikelnummer: BFE21 bio 0,75 Kategorie: Product ID: 445

• rotem Fleisch mit kräftigen Saucen
• Pasta
• Asiatischen Gerichten
• Käse

Jahrgang 2021

Parker 93 – 94 Punkte
Tasted as a sample at the domaine in Gols in July 2022, the 2021 Blaufränkisch Ried Golser Edelgrund offers an intense, floral-scented and still yeasty bouquet of red and coolish black berries and cherries with spicy notes from the seeds and stems. Full-bodied, fresh and silky on the palate, this is a tensioned and super intense but fine and refreshing Blaufränkisch with concentrated fruit and ripe tannins. This is, simply said, a great Austrian red wine from the Burgenland. It has great finesse, vitality and purity paired with intensity, juice and perfect ripeness. Paul Achs calls it his „middle-class Blaufränkisch,“ but I was blown away and almost fearing a bit the wines that were yet to come. This is definitely a Best Buy at this domaine that is producing some of Austria’s finest Chardonnay and red wines.

Übersetzung:
Der 2021 Blaufränkisch Ried Golser Edelgrund, der im Juli 2022 auf dem Weingut in Gols verkostet wurde, bietet ein intensives, blumig duftendes und noch hefiges Bouquet von roten und kühlen schwarzen Beeren und Kirschen mit würzigen Noten von Kernen und Stielen. Am Gaumen ist er vollmundig, frisch und seidig, ein spannungsgeladener und superintensiver, aber feiner und erfrischender Blaufränkisch mit konzentrierter Frucht und reifen Tanninen. Dies ist, einfach gesagt, ein großer österreichischer Rotwein aus dem Burgenland. Er hat große Finesse, Vitalität und Reinheit gepaart mit Intensität, Saft und perfekter Reife. Paul Achs nennt ihn seinen „Mittelklasse-Blaufränkisch“, aber ich war hin und weg und hatte fast ein bisschen Angst vor den Weinen, die noch kommen sollten. Dies ist definitiv ein Best Buy bei diesem Weingut, das einige der besten Chardonnay- und Rotweine Österreichs erzeugt.

Falstaff 92 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, breitere Ockerrandaufhellung. Kräuterwürzig unterlegte schwarze Waldbeerenfrucht, dunkle Herzkirschen, tabakige Nuancen. Saftig, elegant, feine Nuancen von roter Frucht, seidige Tannine, mineralisch und anhaftend, bereits gut antrinkbar, gutes Reifepotenzial.

Jahrgang 2020

Falstaff 92-94 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Nuancen nach Goudron, kräuterwürziger Touch, feuchte Steine, reife Kirschen, mit einem Hauch von Zwetschken und Orangenzesten unterlegt. Straff, engmaschig, feine Herzkirschfrucht, gut integrierte Tannine, angenehme Würze im Abgang, frischer Nachhall, gutes Reifepotenzial.

Jahrgang 2019

Falstaff 92 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Feinwürzig, reife Kirschfrucht und Schwarze Ribiseln, Orangenzesten, ätherische Nuancen, attraktives Bukett. Elegant, straff, eingebundene Tannine, rote Beerenfrucht, weißes Nougat und Mandarinenzesten im Nachhall, vielseitiger Speisenbegleiter.

Jahrgang 2018

Falstaff/Peter Moser 91 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte randaufhellung. Etwas verhalten, dunkle Kirschnote, feines Brombeerkonfit, nach Nougat, kräuterwürziger Touc, feine Tannine, frisch strukturiert, salziger Touch im Nachhall.

A LA CARTE 93 Punkte

Parker 90 Punkte

Jahrgang 2017

A la Carte 93 Punkte
Kräftige, jugendliche Farbe, komplexe Nase, Kirsche, Heidelbeere, Brombeere, zarte Reduktion, gewinnt mit Luft Fruchttiefe, straffer Wein, lebendiges Frucht-Säurespiel, Orange und Weichsel im Finish.

Falstaff 91 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Etwas verhalten, dunkle Kirschnote, feines Brombeerkonfit, nach Nougat, kräuterwürziger Touch. Saftiges Waldbeerkonfit, feine Tannine, frisch strukturiert, salziger Touch im Nachhall.

Jahrgang 2016

Falstaff 92 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Mit einem Hauch von Gewürzen unterlegte schwarze Beerenfrucht, ein Hauch von Lakritze, zart nach Bergamotte, etwas Nougat. Saftig, elegant, reife Herzkirschen, frische Struktur, dezente Fruchtsüße im Abgang, bereits zugänglich, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

Jahrgang 2015

A la Carte 92 Punkte
Jugendliche Farbe, einladende Fruchtnoten, Brombeere, Kirsche, Heidelbeere, am Gaumen eleganter Wein, lebendiges Frucht-Säure-Spiel, feines Tanninfinish, fruchtiger Nachhall, gute Länge, feinfruchtiger Trinkfluss.

Falstaff 92 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart kräuterwürzig unterlegte frische Herzkirschenfrucht, ein Hauch von rotem Beerenkonfit, tabakige Nuancen. Saftig, feinfruchtig, integrierte Tannine, salzig-mineralischer Nachhall, bereits zugänglich.

Jahrgang 2014

Falstaff 90 Punkte
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart rauchig-kräuterwürzig unterlegte schwarze Kirschenfrucht, feine tabakige Nuancen. Rotbeerig, sehr frisch strukturiert, dezente Tannine, trinkfreudiger, zitroniger Stil, Ribisel im Nachhall.

Jahrgang 2013

Falstaff 91 Punkte
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Frische Herzkirschen, noch etwas verhaltenes Bukett, zarte rotbeerige Nuancen klingen an. Leichtfüßig, angenehme Fuchtprägung, rotes Waldbeerkonfit, lebendig und trinkfreudig strukturiert, mineralischer Nachhall.

Jahrgang 2012

Falstaff 92 Punkte
Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Frisches schwarzes Waldbeerkonfit, ein Hauch von Cassis und Lakritze. Saftig, elegant, wieder dunkle Beeren, feine Tannine, frische Struktur, bleibt gut haften, ein lebendiger Speisenbegleiter.

Jahrgang 2011

Falstaff 91 Punkte
Leuchtendes Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Rauchig-würzig unterlegtes Brombeerkonfit, feiner Nougatanklang, angenehmer Kräutertouch. Saftig, elegante Textur, zarter rotbeeriger Touch, gut integrierte Tannine, mineralisch, leichtfüßig wirkender Stil, vielseitig einsetzbar.

Jahrgang 2009

Falstaff 89 Punkte

Ernte: 08. Oktober 2021
Flaschenfüllung: 24. August 2022
Alkohol: 13,0 %
Säure: 5,2 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Formate (in Liter): 0,75
Serviertemperatur: 15°C

Vegan
Biodynamisch/Respekt

Beschreibung

2021: Schöne Frucht und Spannung

Nach einem nicht zu frühen Austrieb sind wir vom Spätfrost komplett verschont geblieben. Die anschließende Blüte ist sehr gut verlaufen, da das Wetter geradezu Ideal war.

Die trockene und heiße Witterung im Sommer sorgte für eine gute Reife der Trauben. Ende August hatten wir nochmal besonders gute Bedingungen. Die Nächte wurden kühler (12°C) und unter Tags war es nicht zu heiß (25°C). Durch die kühlen Nächte und dem Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht baute sich eine besonders schöne Frucht und Spannung auf.

Lesebeginn war in der 2. Septemberwoche und bis 08.10. konnten wir bei besten Bedingungen all unsere Trauben ernten.

Biodynamisch
Vegan

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Edelgrund Blaufränkisch 2021“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

0