Spiegel Blaufränkisch 2017

 3900

Enthält 20% USt.
( 52,00 / 1 L)
zzgl. Versand
(2 Kundenrezensionen)

Spiegel ist eine der kleinsten Toplagen und liegt zwischen Gabarinza und Salzberg. Die leichte Hangneigung in SSW Richtung sorgt für eine gute Erwärmung des Bodens und damit für die perfekte Reife des Blaufränkisch. Der Kalk im Boden sorgt für die Saftigkeit des Weines.

Selektive Handlese vergoren im Edelstahltank. 14 Tage Maischestandzeit, 21 Monate Lagerung in gebrauchten Barriques.

Inhalt: 0.75 Liter

Datenblatt: Hier Herunterladen
Video zum Wein (Klick!)

Zur Wunschliste
Zur Wunschliste
Artikelnummer: 1765 Kategorie: Product ID: 387

• rotem Fleisch
• Pasta
• Käse

Bewertung 2019

FALSTAFF 94 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung Intensiver Duft nach Pflaumenkonfit, Schokolade ist unterlegt, schwarze Waldbeerfrucht, Kräuternuancen, kandierte Veilchen klingen an. Saftig, kraftvoll, integriertes Tannin, reife Kirschfrucht im Abgang, bleibt gut haften, wird von Flaschenreife profitieren.


Bewertung 2018

A la Carte / Willi Balanjuk 95 Punkte
Kräftige Farbe, leichte Reduktionsnoten, gewinnt mit Luft leichte Cassisnoten; Heidelbeere, Kirsche, leicht rauchige Noten, kräftiger Wein, harmonische Textur, fester Tanninkern, gute Länge, Cranberry im Finish

Falstaff/Peter Moser 93 Punkte
dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Kräuterwürze, reife Herzkirschen, etwas Nougat, kandierte Orangenzesten, ein Hauch von Bienenwachs.Saftig, mittlere Komplexität, kräuterwürzig, rotbeerige Nuancen, feine Tannine, salziger Abgang, ein vielseitiger Speisenbegleiter.

PARKER 91 Punkte

Ernte: 27. September 2017
Flaschenfüllung: 22. August 2019
Alkohol: 13%
Säure: 5,6 g/l
Restzucker: 1,7 g/l
Trinktemperatur: 15°C
Vegan
Biodynamisch/Respekt

Beschreibung

2017: ein bewegtes Jahr.
Es begann mit einemsehr milden Winter und einem frühen Austrieb im
März. Drohende Spätfrostschäden konnten wir gemeinsam mit Kollegen mit Räuchern im Weingarten
abwehren. Der Rauch verhinderte, dass inden frühen Morgenstunden die schlagartige Erwärmung
durch die Sonne die Zellkerne der gefrorenenTrauben schädigt.
Der Jahresverlauf war von Trockenheit und Hitzegeprägt. Hier halfen uns wieder die lehmigen
Böden mit ihrem hohen Wasserspeicherpotenzial. So konnten die Reben über längere Zeit versorgt
werden. Mitte August begannen die Nächte etwas kühler zu werden. Dies brachte Frucht und Eleganz.
Die Lese begann Ende August mit gesunden, vollreifen Trauben – wegen der Trockenheit zwar in
etwas geringeren Mengen, dafür aber in bester Qualität.

Biodynamisch
Vegan

2 Bewertungen für Spiegel Blaufränkisch 2017

  1. erich

    perfekter Abgang

  2. Webcode

    TOP !

Füge deine Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mindestens 4 Zeichen
0