Papageno

 3500

Enthält 20% USt.
( 46,67 / 1 L)
zzgl. Versand

ST. LAURENT ALTENBERG 2017 und die berühmte Opernfigur PAPAGENO aus der Zauberflöte haben viel gemeinsam: Beide haben einen aufrechten Charakter, sind ungekünstelt und voller Leidenschaft. Top Winzer Paul Achs und Staatsopernbariton Clemens Unterreiner haben sich gegenseitig inspiriert und gemeinsam die Edition OPERA vinifiziert. Die Trauben für diesen St. Laurent wuchsen hoch oben am Plateau der Lage Altenberg. Die Sonne erwärmt dort unter Tags den roten Schotter im Boden besonders gut. In der Nacht wiederum trägt die kühle Luft der Parndorfer Platte zur erwünschten Finesse bei und sorgt für faszinierende Spannung und animierende Frucht.

Selektive Handlese, Vergoren wurde diese Rarität im Stahltank, danach wurde sie 20 Monate im gebrauchten Barriquefass gelagert. Dieser Papageno trifft immer den richtigen Ton.

Mit dem Kauf jeder Flasche kommen € 5,- den Hilfstönen www.hilfstoene.at zugute.

Inhalt: 0.75 Liter

Datenblatt: In Kürze verfügbar
Video zum Wein (Klick!)

Zur Wunschliste
Zur Wunschliste
Artikelnummer: 1763-1 Kategorie: Product ID: 3092

• Rotem Fleisch und kräftigen Saucen
• Schmorgerichte
• Wild
• Käse

Bewertungen 2019

FALSTAFF 93 Punkte
Tiefdunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Einladendes Bukett, mit Gewürzen wie Nelken unterlegte Brombeerfrucht, dunkles Waldbeerkonfit, zart nach Schokolade. Komplex, straff, engmaschig strukturiert, zitroniger Touch, Kirschfrucht im Abgang, mineralischer Nachhall, sicheres Potenzial, vielseitiger Speisenbegleiter.

Ernte: 11.9.2017
Flaschenfüllung: 30.7.2019
Alkohol: 12,5%
Säure: 5,3 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Formate (in Liter): 0.75, 1.5, 3 
Trinktemperatur: 15°C
Vegan
Biodynamisch/Respekt

Beschreibung

2017: ein bewegtes Jahr.
Es begann mit einemsehr milden Winter und einem frühen Austrieb im
März. Drohende Spätfrostschäden konnten wir gemeinsam mit Kollegen mit Räuchern im Weingarten
abwehren. Der Rauch verhinderte, dass inden frühen Morgenstunden die schlagartige Erwärmung
durch die Sonne die Zellkerne der gefrorenenTrauben schädigt.
Der Jahresverlauf war von Trockenheit und Hitzegeprägt. Hier halfen uns wieder die lehmigen
Böden mit ihrem hohen Wasserspeicherpotenzial. So konnten die Reben über längere Zeit versorgt
werden. Mitte August begannen die Nächte etwas kühler zu werden. Dies brachte Frucht und Eleganz.
Die Lese begann Ende August mit gesunden, vollreifen Trauben – wegen der Trockenheit zwar in
etwas geringeren Mengen, dafür aber in bester Qualität.

Biodynamisch
Vegan

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Papageno“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mindestens 4 Zeichen
0